MALEN IST ARBEIT
Mir geht es um den Prozess des Malens an sich.
Ich arbeite ohne Kalkül und Planung, setze auf Intuition und Zufall,
bin aber kritisch, was das Ergebnis betrifft.
So entwickelt sich ein spielerisch bis leidenschaftlich geführter Kampf
zwischen Chaos und Ordnung, Risiko und Sicherheit, Emotion und
Intellekt.
Daraus entstehende Spannungen sind im Bild gespeichert.
Der Gedanke, dass diese Energie im Betrachter wieder lebendig wird,
fasziniert mich.


NEWSLETTER